Giacomelli Trachten

Die Tradition der Trachtenmode ist bei LODENFREY fest in der Geschichte des Hauses verankert. 1842 erwirbt Johann Georg Frey in München die Lizenz zur Einrichtung einer Weberei und fertigt von nun an edle Tuchstoffe – die Geburtsstunde des Hauses LODENFREY. Die innovativen Wollwaren und Lodenstoffe erfreuen sich großer Beliebtheit und werden sogar auf der Pariser Weltausstellung 1855 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Auch heute noch fertigt LODENFREY in eigener Produktion Stoffe und Trachtenkollektionen. Mit legerer Trachtenmode verwandelt das Haus LODENFREY den traditionellen Trachtenstil zum Modestil und vereint dabei auch heute noch Tradition und Moderne. Das alljährliche Wiesndirndl und die Trachtenlederhose repräsentieren diesen gelungenen Mix und sind zu unverzichtbaren Kleidungsstücken für alle Trachtenliebhaber in und um München geworden. Dass sich das Traditionshaus LODENFREY genau in München befindet, kann kein Zufall sein. Denn auch die Stadt ist wegen des alljährlichen Oktoberfests eng mit der Tracht verwurzelt. Wenn es wieder „O’zapft is!“ heißt, wird aufgeschnürt und aufgehübscht: Die Münchner und Münchnerinnen werfen sich wieder in ihr liebstes Gewand, nämlich die Tracht. Dabei gibt es, anders als beispielsweise in Teilen Österreichs, keine einheitliche, original Münchner Tracht. Der traditionelle Trachten- und Schützenumzug am ersten Sonntag auf dem Oktoberfest zeigt, wie vielfältig die oberbayerische Tracht war und ist.

Kontakt

Giacomelli Trachten, Nördliche Hauptstraße 20, 83700 Rottach-Egern am Tegernsee
Telefon: +49 (0) 8022 670541
Email: info@giacomelli-trachten.com